· 

‚Away with the Birds‘: Die Ausstellung von Sue Hayward bei Fischer Kunsthandel & Edition in Berlin

... besucht von Gerhard Charles Rump

Sue Hayward: 'Flight of the Swallows', 2019. Mischtechnik auf Leinwand und Gaze.  60 x 190 cm. Foto: Gerhard Charles Rump. (C) Fotograf und Künstlerin.
Sue Hayward: 'Flight of the Swallows', 2019. Mischtechnik auf Leinwand und Gaze. 60 x 190 cm. Foto: Gerhard Charles Rump. (C) Fotograf und Künstlerin.

 

Gute Bilder haben Tiefe, besonders die von Sue Hayward: Der Bildträger besteht zum Teil aus durchsichtiger Gaze, sodass der Raum hinter dem Bilde aktiviert wird. Eine, wenn auch ästhetisch ganz anders verwirklichte, Verwandtschaft mit den "Raumkonzepten" von Lucio Fontana. Wenn Klee sagte, Kunst mache sichtbar, dann zeigt die aus Brisbane (Australien) stammende, seit langer Zeit in Deutschland lebende Malerin Sue Hayward uns eine der Möglichkeiten, wie das geschehen kann.

 

Fischer Kunsthandel und Edition in Berlin, wo Sue Hayward schon längere Zeit erfolgreich vertreten ist, widmet der Künstlerin mit der hochindividuellen malerischen Position eine grosse Einzelpräsentation. Thematisch geht es hier um die kulturgeschichtliche und aktuelle symbolische Interaktion von Mensch und Vogel. Die kleinen Dinos haben die menschliche Fantasie noch stets beflügelt – vom "sie säen nicht und sie ernten nicht" (Matthäus 6:26) über "gehn wie die Vögelein hoch durch die Luft" (Richard Strauss: All' mein Gedanken", 1869) bis hin zum "Brazilian Love Bird" (u.a. Nat King Cole,1962).

 

Natürlich spielen diese Gedankenverbindungen auch bei Sue Hayward eine Rolle, verbunden mit jenem ästhetischen Mehrwert, der das Gesehene diversifiziert und vom Sosein ins Allgemeine, vom Subjektiven Ausgang zum bedeutungsvollen Erleben und Ergebnis führt.

 

Wichtig, weil zentrales Konzept, ist ihre Figurengestaltung durch transparente Malerei auf durchsichtiger Gaze. Die oft zentrale, mal statische, oft aber auch dynamische Bildfigur changiert, ohne ästhetische Präsenz einzubüssen, von figürlichem zu negativen Volumen und, gibt durch ihre Erscheinung den Blick frei, auf das, was hinter ihr im Sinne von hinter dem Bilde ist - eine überraschende Aktualisierung von Welt, ein dimensionales Aufspreizen der Erfahrung jenseits des oberflächlichen Matrix-Regens auf flachen Bildschirmen, auf denen derartige Seh-Erfahrungen eher nicht zu machen sind.  Foto: Sue Hayward am Vernissageabend. Foto: Courtesy und (C) Gerhard Charles Rump.                                                                                                       

 

Want To find Out More?

Die Ausstellung läuft bis zum 6. Juli 2019

Wo? Dort: Fischer Kunsthandel & Edition, Xantener Strasse 20, 10707 Berlin (Wilmersdorf)

fischer-kunsthandel.de

About the artist: suehayward.de